Fahrzeuge

Rettungsdienstfahrzeuge ...
Notarzteinsatzfahrzeug Notarzteinsatzfahrzeug Feuerwehr Frankfurt a.M.

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) bildet zusammen mit einem Rettungswagen (RTW) eine taktische Einheit und wird immer dann alarmiert, wenn aufgrund der Meldung der Einsatz eines Notarztes erforderlich scheint oder ein Notarzt gezielt durch einen bereits an der Einsatzstelle tätigen Rettungswagen nachgefordert wird.

Als Leistungserbringer nimmt die Branddirektion mit ihrer Berufsfeuerwehr selbst am Rettungsdienst teil. Sie stellt unter anderem alle sechs Notarzt-Einsatzfahrzeuge (NEF) im Stadtgebiet. Dies erfolgt gemeinsam mit den Standortkliniken Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (NEF 1), Krankenhaus Nordwest (NEF 2), Klinikum Frankfurt-Höchst (NEF 3), Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität (NEF 4), St. Elisabethenkrankenhaus (NEF 30) und Hospital zum Heiligen Geist (NEF 40).

Das NEF ist mit modernsten medizinischen Gerätschaften und Medikamenten ausgestattet, die eine sofortige Therapie lebensbedrohlicher Erkrankungen oder Verletzungen erlauben.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt sechs neue Notarzteinsatzfahrzeuge beschafft:

  • VW T6 mit Ausbau der Firma WAS in Wietmarschen
  • 110 kW / 150 PS, Euro 6
  • Allradantrieb „4Motion“
  • DSG- Getriebe
  • Zulässige Gesamtmasse 3200 kg
  • Gesamtmasse mit Besatzung und Beladung 3080kg
  • 3 Sitzplätze für Notfallsanitäter (Fahrer), Notarzt und Praktikant
  • Hänsch DBS 4000 Warnbalken mit integrierter Martin- Horn- Anlage, Alley-Lights (Umfeldbeleuchtung),Rückwärtswarnsystem und zwei blauen Zusatzblitzern
  • Steuerung der Warnanlage über Bedienteil Inomatic BT 2012
  • Folienbeklebung im "Frankfurter Design"
  • Diverse Assistenz- und Sicherheitssysteme (ABS, ESP, ASR, EDS, Bremsassistent, Totwinkelassistent, Fernlichtassistent, Licht- & Regensensor)
  • Freisprecheinrichtung für Tetra- Funk
  • Bluetooth- Freisprecheinrichtung für Mobiltelefone mit Lenkradfernbedienung
  • Rückfahrkamera
  • Standheizung
  • SDS- fähige Navigation

Medizingeräte der NEF:

  • EKG/Defibrillator Corpuls C3
  • Beatmungsgerät Weinmann Medumat Transport
  • Absaugeinheit Accuvac Pro
  • Spritzenpumpe Braun Space
  • Reanimationssystem Corpuls cpr
  • Videolaryngoskop Ambu King Vision
  • Intraossär-System EZ-IO
  • Kohlenmoxid-Meßgerät Masimo RDA 57

Weiterhin befinden sich noch zwei Reservefahrzeuge MB-Vito neueren Baujahres (2014 und 2015) im Bestand. Diese wurden nach einem Unfallschaden bzw. im Rahmen der Nachsteuerung beschafft und werden jetzt als Reservefahrzeuge eingesetzt.

 

Weitere Informationen

  • Aufbau: WAS
  • Baujahr: 2017
  • Anzahl: 6
  • Standorte: 1, 2, 3, 30, 4, 40, Reserve
Mehr in dieser Kategorie: « RTW LNA / OLRD »