Freitag, 04 Dezember 2015 08:00

Bauarbeiten der neuen Feuer- und Rettungswache 21 gehen voran

(am) Nachdem die erforderlichen Ausgrabungen des Denkmalamtes auf dem Gelände der ehemaligen Römischen Töpferöfen zwischen dem Erich-Ollenhauer-Ring und der Rosa-Luxemburg-Straße beendet wurden, konnten die Arbeiten zum Bau der neuen Feuer- und Rettungswache 21 im Frankfurter Nordwesten beginnen. Mittlerweile wurde ein Rad- und Fußweg umgelegt. Ebenso laufen die erforderlichen Arbeiten, um das Gelände mit der notwendigen Infrastruktur zu erschließen. Eine Zufahrt zum Gelände für Baufahrzeuge wurde hergestellt und auch die Einfriedung zum erforderlichen Ausgleich der Geländehöhe wächst. Dazwischen entsteht derzeit die Bodenplatte für die rund 1430 Quadratmeter große Feuer- und Rettungswache. Dort werden 70 Kolleginnen und Kollegen von Feuerwehr und Rettungsdienst an 365 Tagen ihren Dienst versehen. Insgesamt entstehen fünf Stellplätze für Feuerwehrfahrzeuge und drei für Rettungswagen. Die Rettungswagen der Wache 21 werden vom Deutschen Roten Kreuz besetzt.

Weiterhin entsteht auf der Wache 21 die neue Wäscherei für die Feuerschutzkleidung der Einsatzkräfte und eine moderne Fahrtragenwerkstatt, in der die Tragen der Rettungswagen instandgesetzt werden.

Aktuell befindet sich die Feuer- und Rettungswache 21 im Nordwestzentrum, das dem Neubau gegenüber liegt. Durch den Umzug in den Neubau werden erheblich Geldmittel durch anfallende Mietkosten für das Nordwestzentrum eingespart. Die Fertigstellung des Rohbaus ist für April 2016 geplant.

Aktuelle Seite: Home Bauarbeiten der neuen Feuer- und Rettungswache 21 gehen voran