Dienstag, 08 November 2016 07:00

Baufortschritt an der Wache 21

(am) Mit großen Schritten geht der Bau der neuen Feuer- und Rettungswache am Nordwestzentrum voran. Derzeit werden die letzten Arbeiten an der Hoffläche durchgeführt und die Ampelanlagen an den Ausfahrten erstellt. Im Innenbereich werden Fliesen verlegt und Einrichtungsgegenstände wie Spinde und Küche installiert. Ebenso finden weiterhin umfangreiche Elektroarbeiten und die Installation der Absauganlage für die Abgase der Einsatzfahrzeuge.

Auf der neuen Feuer- und Rettungswache 21 werden 70 Kolleginnen und Kollegen von Feuerwehr und Rettungsdienst an 365 Tagen ihren Dienst versehen. Insgesamt entstehen fünf Stellplätze für Feuerwehrfahrzeuge und drei für Rettungswagen. Die Rettungswagen der Wache 21 werden vom Deutschen Roten Kreuz und der Feuerwehr besetzt. Weiterhin entsteht auf der Wache 21 die neue Wäscherei für die Feuerschutzkleidung der Einsatzkräfte und eine moderne Fahrtragenwerkstatt, in der die Tragen der Rettungswagen gewartet, geprüft und instandgesetzt werden.

Aktuell befindet sich die Feuer- und Rettungswache 21 im Nordwestzentrum, das dem Neubau gegenüber liegt. Durch den Umzug in den Neubau werden erheblich Geldmittel durch anfallende Mietkosten für das Nordwestzentrum eingespart. Die Fertigstellung ist für 2016, die Inbetriebnahme für Januar 2017 geplant.

Aktuelle Seite: Home Baufortschritt an der Wache 21