Einsätze

Einsatzgeschehen der Feuerwehr Frankfurt a. M.
Dienstag, 31 März 2015 09:00

Sturmtief bringt viele Einsätze der Feuerwehr mit sich

(hc) Ab dem gestrigen Abend und durch die Nacht hinweg blieb es für die Feuerwehr Frankfurt am Main sturmbedingt noch ruhig, im gesamten Stadtgebiet Frankfurt waren lediglich drei sturmbedingte Einsätze zu verzeichnen. Doch ab heute Vormittag bis jetzt kamen dann noch etwa 80 weitere Einsätze hinzu.

Es begann am gestrigen Montag um 16:21 Uhr in der Albert-Blank-Straße in Sindlingen. Durch den starken Wind wurden vom Flachdach eines 8-stöckigen Wohnblocks mehrere Bahnen der Dachisolierung abgerissen, diese drohten abzustürzen. Der Sonderdienst Höhenrettung und weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten die losen Teile und lagerten sie im Dachgeschoss des Gebäudes ab. Es war eine Dachfläche von etwa 25 Quadratmeter betroffen. Der Einsatz dauerte über drei Stunden an und es waren 16 Einsatzkräfte vor Ort. Über den entstandenen Sachschaden können keine Angaben gemacht werden.

Auch am gestrigen Montag um 17:53 Uhr stürzten in der Alexanderstraße in Rödelheim lose Sandsteinteile einer Hausfassade ab und beschädigten einen vor dem Haus geparkten PKW. Von den Einsatzkräften wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und weitere absturzgefährdete Teile mit Hilfe einer Drehleiter abgetragen. Im Einsatz waren zehn Kräfte der Feuerwehr. Personen wurden nicht verletzt.

Am Sandberg in Sachsenhausen stürzte heute Früh um 7:50 Uhr eine etwa zehn Meter hohe Fichte auf einen geparkten Bus und beschädigte diesen. Die Einsatzkräfte entfernten den Baum und zerkleinerten ihn mit einer Motorsäge. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und sechs Kräften vor Ort.

Seit 9:00 Uhr forderten dann noch etwa 80 weitere Einsätze die Feuerwehr Frankfurt. Quer über das Stadtgebiet verteilt mussten Sturmschäden beseitigt werden. So galt es entwurzelte Bäume und abgerissene Äste zu beseitigen, absturzgefährdete Haus- und Fassadenteile abzutragen und Werbeschilder zu sichern. Zu Personenschäden kam es hierbei glücklicherweise nicht. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden dabei von Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Enkheim, Höchst, Praunheim und Unterliederbach unterstützt.

In der Moselstraße stürzte gegen 9:53 Uhr ein 10 Meter langes und 15 Meter hohes Baugerüst um. Es fiel auf die Straße und beschädigte vier PKW. In einem der Fahrzeuge befanden sich zwei Personen, die aber unverletzt ihren Wagen verlassen konnten. An dem Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Von den Einsatzkräften wurde das Gerüst abgetragen und die Straße wieder freigeräumt.

Ein aus der Verankerung gerissenes Fenster im 29. Obergeschoss eines Hochhauses in der Theodor-Heuss-Allee in Bockenheim konnte provisorisch gesichert werden. Hier waren die Kräfte mit Unterstützung des Sonderdienstes Höhenrettung gegen 12:32 Uhr vor Ort.

Über entstandene Schadenshöhen können keine Angaben gemacht werden.

Weitere Informationen

  • Stadtteil / Ort: Stadtgebiet

Medien

Aktuelle Seite: Home Kommunikation Einsätze Sturmtief bringt viele Einsätze der Feuerwehr mit sich