Diese Seite drucken
Dienstag, 30 Oktober 2018 09:51

Weltkriegsbombe im Gallus erfolgreich entschärft

(rh) Die auf einer Baustelle an der Europa-Allee am Vormittag des 29.10. entdeckte 125 kg Weltkriegsbombe ist entschärft. Die Entschärfungsarbeiten waren am 30.10. gegen 01:05 Uhr abgeschlossen, so dass die umfangreichen Absperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden konnten.

Zuvor mussten rund 16.000 Personen den Gefahrenbereich verlassen haben. Zur Betreuung von Personen, die den Gefahrenbereich im Umkreis von 700 Metern um den Fundort der Weltkriegsbombe räumen mussten, wurde in einer Halle der Messe Frankfurt eine Betreuungsstelle eingerichtet. Rund 2000 Personen, darunter zahlreiche Familien mit Kindern, haben das Angebot angenommen und die von Frankfurter Hilfsorganisationen betriebene Betreuungsstelle aufgesucht.

Insgesamt waren rund 225 Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr, Berufsfeuerwehr, dem Bürgertelefon und den Hilfsorganisationen im Einsatz. Des Weiteren waren Kräfte des Ordnungsamtes der Stadt Frankfurt und der Landespolizei sowie Einsatzkräfte benachbarter Rettungsdienste an den Maßnahmen zur Evakuierung beteiligt.

Einsatzende war gegen 03:00 Uhr.

Weitere Informationen

  • Stadtteil / Ort: Gallus